Warum einen Lehr- und Lernbetrieb in dieser Art führen:

 

Wir beschäftigen ausschließlich Jugendliche mit multiplen Problemen. Viele Jugendliche haben keinen festen Plan, wie sie ihre Zukunft gestalten können. Sie besitzen nicht den notwendigen Ergeiz eine Ausbildung durchzustehen und können im normalen Alltag nicht Schritt halten. Sie haben teilweise Lernschwächen, wodurch es Ihnen sehr schwer bzw. kaum möglich ist, einen Beruf zu wählen, der ihren Interessen entspricht.

 

Eine Ausbildung jenseits ihrer Interessen und ihrer Fähigkeiten hat nicht selten einen Abbruch zur Folge.

 

Mathe 5 - keine Aussicht auf Erfolg im Bewerbungsprozess. Mathe 5 bedeutet aber nicht, dass diese Jugendlichen keine guten Arbeiter/innen sind. Sie müssen durch praktische Arbeit ans Ziel gebracht werden. Eine 4 in diesen Fächern und das Auseinandersetzen mit der Problematik verzeichnen wir als Erfolg.

 

Diese Jugendlichen haben eine Chance verdient und sind nicht selten dankbare Mitarbeiter.

 

"Wir als Mitarbeiter und Ausbilder haben einen erhöhten Aufwand Arbeitstugenden zu vermitteln und häufig ist es auch für uns sehr schwierig. Wir sind gleichzeitig Vorgesetzte, aber auch Familie.Wir sind Ansprechpartner für alle privaten Probleme und in den meisten Fällen sind wir auch Sozialarbeiter und kümmern uns um die vielen Randprobleme, die die Jugendlichen häufig dazu bringen, an diesem Lebensabschnitt zu scheitern.

Das Pensum in unserem Sozialkaufhaus ist hoch, auch die Arbeitsanforderungen sind alles andere als einfach. Nur mit ganz viel Fleiß und Einsatzbereitschaft Aller ist es möglich, einen Betrieb wie diesen aufrecht zu erhalten. Wir finden es also eine gelungene Sache, die Jugendlichen ein Handelsgeschäft "fast" selbständig führen zu lassen, Entscheidungen zu treffen und die Konsequenzen für ihr Handeln selbst zu tragen. Dabei werden sie natürlich täglich begleitet und beobachtet und erhalten Anleitung durch uns."

 

Kerstin Hoppe und Uwe Siegel

 

 

 

Die Renovierungsphase im HEIDEWALD-Center.

Unsere Azubis sind dabei die zukünftigen Geschäftsräume zu gestalten.

Die Einrichtungsphase beginnt:

Erste Möbelstücke werden angeliefert und unsere Azubis und Mitarbeiter bringen alles in Form. Möbelstücke müssen aufgebaut werden. Natürlich gehören auch die Reinigung und das Dekorieren, sowie das Auspreisen der Ware zu ihren Aufgaben.

Die Eröffnung am 05.09.2016

Unserer Einladung sind viele Gäste gefolgt. Freunde und Unterstützer des Vorhabens haben sich an diesem Tag zusammen gefunden, um sich von der Arbeit und den anstehenden Aufgaben zu überzeugen.

 Speicher

03334-3895640


Das Sozialkaufhaus in Eberswalde
Leibnizstraße 37
(neben NP, ehemals Schlecker)
16225 Eberswalde

 

E-Mail: sozialkaufhaus-eberswalde(at)t-online.de

Unsere Öffnungszeiten

im SPEICHER

Leibnizviertel:

 

Montag - Freitag

9.00 - 18.00 Uhr

 

Samstag 

geschlossen

 Heidewald

03334-4963800


Den Lehr- und Lernbetrieb SPEICHER finden Sie im
Brandenburgischen Viertel
Potsdamer Allee 41

16225 Eberswalde

 

E-Mail: sozialkaufhaus-eberswalde(at)t-online.de

Unsere Öffnungszeiten

im EKZ Heidewald:

 

Montag und Mittwoch

10.00 - 17.30 Uhr

 

 

 

Träger des

Sozialkaufhauses:

Barnimer Dienstleistungs-gesellschaft mbH - beratender Partner in Sachen Abfallvermeidung

Sie möchten gern helfen und etwas spenden ?